Besuch im Maximilianpark in Hamm

Heute haben wir mal wieder unsere Ruhrtopcard genutzt und sind trotz des eher bescheidenen Wetters in den Maximilianpark nach Hamm gefahren.

Da heute auch Pfingstmontag war, konnten wir einigermaßen ruhig über die Autobahn nach Hamm fahren und waren auch schon nach knapp 60 Minuten vor Ort.

Schnell geparkt und zum Eingang gegangen, die Ruhrtopcard vorgezeigt und die kostenlose Eintrittskarte erhalten. Wir werden aber auf jeden Fall noch ein paar Mal dorthin fahren, da auch die Eintrittspreise mit 4 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder moderat sind.

Direkt am Eingang konnte wir schon die Hüpfburgen für das Hüpfburgenfest sehen, welche zu Pfingsten die Wiese am Eingang belegten.

Wir machten uns aber auf den Weg zum Glaselefanten und zur Elektrozentrale, wo die Ausstellung zu 40 Jahre Playmobil stattfand.

Wir zahlten die 2 Euro pro Person Eintritt und konnten uns die vielen Exponate, ob privat oder offiziell in aller Ruhe ansehen.

Die Ausstellung war groß und enthielt viele verschiedene Bereiche der Geschichte Playmobils.

6D-IMG_0359

Weiter ging es durch die Ausstellung und wir konnten einige private Exponate wie den Zirkus Oliver oder das Seaworld entdecken, welche die gesamte Sammelleidenschaft der Playmobil-Fans zeigte.

6D-IMG_0377
6D-IMG_0407

Nach einiger Zeit schlossen wir unseren Besuch der Ausstellung ab und können auf jeden Fall sagen: Es lohnt sich dorthin zu gehen.

Danach begannen wir unseren Rundgang durch den Maximilianpark mit einer Aufzugfahrt in den Glaselefanten, wo wir uns eine kleine Ausstellung ansahen.

Nach der Ausstellung gingen wir weiter durch den Park zu den Spielplätzen und kamen dann zum Fontänensee, wo wir eine kleine Pause machten.

6D-IMG_0569

Nach der Pause gingen wir weiter und konnten von außen ein Blick in das Schmetterlingshaus werfen, welches wir uns für einen der nächsten Besuche aufsparten.

Der Weg führte uns dann zurück zu den Hüpfburgen, wo wir den Ausflug dann abschlossen.

Es war ein gelungener Ausflug und wir werden den Park weiter empfehlen und auch erneut besuchen.

Weitere Fotos sind in den Galerien Maximilianpark und 40 Jahre Playmobil zu finden.

Weitere Informationen zum Park findet man unter Maximilianpark.de

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.